Kulinarische Kurzkrimis

Viaterra Verlag, Oktober 2015, 

ISBN 9783941970137 

Der kleine kriminelle Küchenratgeber für genervte Köchinnen, gestresste Hausfrauen und gelangweilte Langzeitverheiratete.

Zum Sterben lecker sind die Rezepte, die die bekannte Kochbuchautorin Gina Greifenstein in diesem Buch präsentiert. Was in diesem Fall wörtlich gemeint ist, da es sich hier um eine Sammlung raffiniert komponierter, kulinarischer Kurzkrimis handelt.

Ob leckere Tapas, Wildkräuterquark oder pikantes Kartoffelgulasch – eines haben die Gerichte gemeinsam: Alles, was der „Küchenengel“ auftischt, schmeckt teuflisch gut. Auch wenn es für den Einen oder Anderen im Buch die allerletzte Mahlzeit ist.

Die  mitgelieferten Rezepte können Sie ohne Gefahr für Leib und Leben nachkochen.

Die Urheber dieses Werkes übernehmen keine Haftung für eventuelle gesundheitliche Schäden oder unerklärliche Todesfälle in Ihrem persönlichen Umfeld.


 

Mehr zur Autorin und ihren "köstlichen" und hochspannenden Veranstaltungen unter www.gina-greifenstein.de.

Dort können Sie die Autorin auch buchen.

 


 

Mordsgute Kurzkrimis im Viaterra Verlag:   

        

            

"Die Letzte macht das Licht aus. Mordsgute Geschichten rund um das Älterwerden". Mechthild Zimmermann u. Antje Fries (Hg)

Mord im Altenheim? Intrigen im Seniorenbeirat? Tödliche Eifersuchtsszenen bei den Silver Surfers? – Aber klar! Mord und Totschlag haben schließlich keineAltersbegrenzung, sondern kommen umso raffinierter daher, je später sie geschehen.„Unsere Alten“ entwickeln die ausgefallensten Ideen, um ihre Träume zuverwirklichen. Sie zeigen viel kriminelle Energie, wenn es darum geht, dasGlück der späten Jahre zu erkämpfen. Skrupellos beseitigen sie den einen oderanderen Ehegatten oder Erbschleicher, der ihnen im Weg steht.

 

Hier ist nun die ultimative Sammlung von kriminellen,unerhörten, humorvollen und auch tragischen Geschichten rund ums Älterwerden


 

Mit  Gina Greifenstein,Cornelia C. Anken, Anne Grießer, Gitta Edelmann, Jochen Weeber, Ivonne Keller, Anke Laufer, Doris Preusche, Milan Zimmermann, Ricarda Oertel, Regina Schleheck, Antje Fries und vielen anderen AutorInnen..


 

Rezensionen:

Allgemeine Zeitung, 5.7.2013: "Mörderisch Alt" von Rose-Marie Forsthofer:

"Von der viel zitierten Altersmilde fehlt in der Kurzkrimi-Sammlung (...) einfach jede Spur. Mit unerhörter krimineller Energie kämpfen (...) Frauen und Männer in ihrer späten Lebensphase um das Glück der letzten Jahre. Das kommt Skurrill daher, humorig, rabenschwarz, bitterböse, radikal und tragisch. (...) In diesen Geschichten geht es seniorengerecht, unerhört effizient und sehr leise ans Werk. (...) Und eigentlich so ganz nebenbei erfährt der leser so einiges über die gravierenden Probleme des Alters, über Dinge, die man lieber gar nicht so genau wissen will, die es aber wert sind dargelegt zu werden, noch dazu unterhaltsam verpackt."


 Wormser Zeitung, 6.7.2013, "Vom Töten und Getötet werden" von Ulrike Schäfer:

"Witz und Humor dominieren in dieser unterhaltsamen Anthologie ums Älterwerden, aber häufig spürt man auchden ernsten Hintergrund, Einsamkeit, Verletztheit, Entfremdung, Sehnsucht, Ausweglosigkeit und es gibt auch einige ausgesprochene tragödien, die niemand unberührt lassen. Das Endes des Buches ist einer eher tröstlichen Geschichte vorbehalten (...)"


 

"Eine skurrile Mischung auf hohem Niveau. Mit bitterbösen Erkenntnissen muss dabei jederzeit gerechnet werden."  Schwäbisches Tagblatt


 

"Der Reutlinger Schriftsteller Jochen Weeber ist mit einer anrührenden und sehr feinfühligen Erzählung über den Großvater beteiligt. Weeber hat das richtige Gespür, um zwischen all der Tragikauch treffsicher etwas Komik und schicksalsergebenen Humor zu platzieren." Schwäbisches Tagblatt


 

"Anke Laufer, eine Meisterin der genauen Beobachtung und bildhaften Sprache, liefert mit "Strandköniginnen" das beklemmende Vermächtnis zweier Zwillingsschwestern. (...) Mit unglaublichem situativen Detailreichtum erzeugt die Autorin eine emotionale Dichte, die einen erschaudern lässt." Schwäbisches Tagblatt